Frequently asked questions (FAQ)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras vitae malesuada lacus. Cras lobortis tempus justo, ut laoreet libero tincidunt eget. Donec a tellus nec felis cursus vestibulum a id leo. Sed eros mauris, commodo eget aliquam in, fringilla sed purus. Nullam convallis, urna a luctus pharetra, arcu dui efficitur dui, in posuere sapien mi et felis. In hac habitasse platea dictumst. Texto introducción

Saisonale Vermietungen beziehen sich auf die Praxis, eine Immobilie wie ein Ferienhaus oder eine Wohnung auf kurzfristiger Basis zu vermieten, normalerweise für einen Zeitraum von einigen Tagen oder Wochen. Diese Arten von Vermietungen werden häufig von Menschen genutzt, die nach Ferienhäusern suchen oder von Eigentümern, die zusätzliches Einkommen aus ihrer Immobilie erzielen möchten. Einige gängige Arten von saisonalen Vermietungen sind Strandhäuser, Skihütten und Ferienwohnungen. Die Nachfrage nach saisonalen Vermietungen kann je nach Lage und Jahreszeit variieren, wobei viele Immobilien in den Sommer- und Wintermonaten die höchste Nachfrage aufweisen. Saisonale Vermietungen werden in der Regel von Immobilienprofis oder Immobilienverwaltungsunternehmen verwaltet.

Eine monatliche Vermietung bezieht sich auf die Praxis, eine Immobilie wie eine Wohnung oder ein Haus für einen Zeitraum von einem Monat oder länger zu mieten. Es ist besonders geeignet für Menschen, die eine dauerhafte Wohnung haben, aber aufgrund bestimmter Bedingungen, wie Arbeit oder Urlaub, vorübergehend an einem anderen Ort leben. Monatliche Vermietungen sind in der Regel flexibler als Langzeitmietverträge und können jeden Monat verlängert werden. Der Mieter zahlt in der Regel eine Kaution, wenn er den Mietvertrag unterschreibt, und zahlt dann den Mietpreis monatlich. Diese Arten von Vermietungen sind in Städten mit hoher Wohnungsnachfrage häufiger, wie in touristischen Städten oder Städten mit einem großen Fluss von temporären Arbeitnehmern.

Eine Ferienmonatsmiete bezieht sich auf die Praxis, eine Immobilie wie ein Ferienhaus oder eine Wohnung für einen Zeitraum von einem Monat oder länger zu mieten, mit dem Ziel, einen Urlaub zu genießen. Oft wird ein kleiner Rabatt auf die Monatsmiete für Ferienvermietungen im Vergleich zu regulären Monatsmieten angeboten. Diese Art von Vermietung eignet sich für Menschen, die einen Ort suchen, um einen verlängerten Urlaub zu verbringen und ist in touristischen Gebieten oder an Orten mit einer großen Anzahl von Ferienhäusern häufig. Eine Ferienmonatsmiete umfasst in der Regel zusätzliche Leistungen wie Reinigungsservice, Concierge-Service und andere Einrichtungen. Es ist wichtig, dass die Mieter den Mietvertrag sorgfältig durchlesen, bevor sie ihn unterschreiben, da es spezifische Bedingungen oder Einschränkungen in Bezug auf die Nutzung des Ferienhauses geben kann.

In Málaga bezieht sich der Monatsmiete auf die Praxis, eine Immobilie wie eine Wohnung oder ein Haus für einen Zeitraum von einem Monat oder länger zu mieten. Diese Option ist besonders geeignet für Menschen, die einen temporären Wohnort suchen, während sie in der Stadt sind, sei es für Arbeit, Studium oder Urlaub. Die Monatsmiete ist eine beliebte Option unter Touristen, die länger in der Stadt bleiben möchten, aber auch von Menschen genutzt, die einen temporären Wohnort benötigen, während sie nach einer dauerhaften Wohnung suchen. In Málaga sind Monatsmieten an verschiedenen Orten verfügbar, vom historischen Zentrum bis zu Küstengebieten. Diese Vermietungen werden in der Regel von Immobilienprofis oder Immobilienverwaltungsunternehmen verwaltet.

In Marbella bezieht sich die Monatsmiete auf die Praxis, eine Immobilie wie eine Wohnung oder ein Haus für einen Zeitraum von einem Monat oder länger zu mieten. Diese Option ist besonders geeignet für Menschen, die einen temporären Wohnort in der Stadt suchen, ob für Arbeit, Studium oder Urlaub. Monatsmieten in Marbella werden oft von Touristen gesucht, die länger in der Stadt bleiben möchten, aber auch von Menschen genutzt, die einen temporären Wohnort benötigen, während sie nach einer dauerhaften Wohnung suchen. Diese Vermietungen sind in verschiedenen Orten in der ganzen Stadt verfügbar, einschließlich im historischen Zentrum und in den Küstengebieten. Diese Vermietungen werden in der Regel von Immobilienagenturen oder Immobilienverwaltungsunternehmen verwaltet.

Ja, es ist möglich, Ihre Immobilie für einen Monat zu vermieten. Sie können dies unabhängig tun oder über eine Ferienvermietungsagentur oder einen Immobilienprofi. Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Vermietung Ihrer Immobilie für einen Monat, Sie sich an die lokalen Gesetze und Vorschriften bezüglich der Vermietung von Immobilien halten müssen. Sie sollten auch einen klaren Mietvertrag mit dem Mieter abschließen und sicherstellen, dass er die im Vertrag festgelegten Bedingungen erfüllt. Es kann ratsam sein, eine Kaution und Versicherungen abzuschließen, um Schäden oder Verluste abzudecken, die während des Mietzeitraums auftreten können.

Die besten Gebiete für Strandurlaub in Málaga sind:

  1. Costa del Sol: es ist eines der beliebtesten Gebiete für Strandurlaube in Málaga. Hier finden Sie eine breite Vielfalt an Stränden, von urbanen Stränden bis hin zu unberührten Stränden. Einige der beliebtesten Strände sind Fuengirola, Marbella und Torremolinos.
  2. La Malagueta: es ist ein urbaner Strand im Zentrum von Málaga. Es ist einer der beliebtesten Strände der Stadt und verfügt über eine große Auswahl an touristischen Dienstleistungen wie Bars und Restaurants.
  3. Playa del Palo: es ist ein ruhiger und familienfreundlicher Strand im Osten von Málaga. Es ist eine gute Option für diejenigen, die eine entspanntere und weniger überfüllte Umgebung suchen.
  4. Playa de la Rada: es ist ein Strand im historischen Zentrum von Málaga. Es ist ein kleiner, aber sehr schöner Strand mit Blick auf die Burg Gibralfaro und das historische Zentrum der Stadt.
  5. Playa de Benalmádena: dieser Strand befindet sich an der Costa del Sol, ist ein langer und breiter Strand, mit einer breiten Palette an Service und Aktivitäten

Es gibt mehrere Gebiete in Málaga, die ideal für familienfreundliche Urlaube sind. Einige der besten Gebiete sind:

  1. Fuengirola: es ist eine Küstenstadt im Herzen der Costa del Sol und bekannt für seine Strände, Marina und viele familienfreundliche Aktivitäten wie Wasserparks, Zoos und Freizeitparks.
  2. Mijas: es ist ein charmantes Dorf in Weiß an der Costa del Sol, bekannt für seine schönen Strände und viele familienfreundliche Aktivitäten wie Reiten und Go-Karting.
  3. Marbella: es ist eine luxuriöse Küstenstadt an der Costa del Sol, bekannt für seine Strände, Marina und viele familienfreundliche Aktivitäten wie Wasserparks, Zoos und Freizeitparks.
  4. Nerja: es ist eine malerische Küstenstadt an der Costa del Sol, bekannt für seine schönen Strände und viele familienfreundliche Aktivitäten wie Reiten, Wassersport und Go-Karting.
  5. Torremolinos: es ist eine lebhafte Küstenstadt an der Costa del Sol, bekannt für seine Strände, Nachtleben und viele familienfreundliche Aktivitäten wie Wasserparks und Freizeitparks.

Das Vermieten über ein Portal wie Airbnb oder Booking.com hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Einige der Vorteile sind:

Größerer Reichweite: indem man eine Unterkunft auf einem beliebten Portal einstellt, kann man eine große Anzahl von Menschen erreichen, die nach Unterkünften suchen.

Benutzerfreundlichkeit: Portale haben oft benutzerfreundliche Schnittstellen für Vermieter und Mieter. Sichere Zahlung: Portale bieten oft sichere Zahlungsoptionen, was das Risiko von Betrug reduziert.

Unter den Nachteilen sind:

Provisionen: Portale berechnen eine Provision für jede Buchung, was den Nettoertrag für den Vermieter reduzieren kann.

Einschränkungen: Portale haben oft Einschränkungen bezüglich der Art der Unterkunft, die vermietet werden kann, und der Regeln, die befolgt werden müssen.

Konkurrenz: indem man auf einem beliebten Portal einstellt, gibt es viel Konkurrenz um Mieter.

Abhängigkeit vom Portal: wenn das Portal technische oder Reputationsprobleme hat, kann dies die Fähigkeit des Vermieters beeinträchtigen, seine Unterkunft zu vermieten.

Der Lebensunterhalt in Marbella, Spanien kann je nach verschiedenen Faktoren wie Lage, Unterkunftstyp und Lebensstil variieren. Allgemein gesehen kann der Lebensunterhalt in Marbella jedoch höher sein als in anderen Teilen Spaniens aufgrund seiner Beliebtheit als Touristenort.

  • Unterkunft: Der Mietpreis für eine ein-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum kann etwa 700-1.200 Euro pro Monat betragen, während eine drei-Zimmer-Wohnung in einem gehobeneren Viertel etwa 1.500-2.500 Euro pro Monat kosten kann.
  • Essen: Lebensmittelpreise sind ähnlich wie in anderen Teilen Spaniens, eine einfache Mahlzeit in einem Restaurant kostet etwa 10-15 Euro
  • Nebenkosten (Strom, Heizung, Wasser, Müll): für eine 85m² Wohnung etwa 100-150 Euro
  • Transport: Ein Monatspass für den öffentlichen Nahverkehr kostet etwa 40-50 Euro
  • Unterhaltung: Der Preis für eine Kinokarte beträgt etwa 8-10 Euro

Insgesamt kann der Lebensunterhalt in Marbella höher sein als in anderen Teilen Spaniens, aber es kann auch günstiger sein, wenn man ein gutes Angebot für die Unterkunft findet und die Ausgaben gut planen kann. Es ist zu beachten, dass die Preise je nach Jahreszeit und Gegend variieren können, deshalb empfiehlt es sich gut zu recherchieren und dementsprechend zu planen.

Ambos, alquilar y comprar tienen sus propias ventajas e inconvenientes. Alquilar ofrece flexibilidad y elimina el riesgo de las tasas de interés, pero no tendrá la capacidad de hacer cambios en la propiedad. Comprar le permite personalizar la propiedad según sus necesidades, pero será responsable de cualquier reparación o mantenimiento y puede verse afectado por cambios en las tasas de interés. En última instancia, la mejor opción para usted dependerá de sus circunstancias personales, como su situación financiera, el mercado inmobiliario en su área y sus planes a largo plazo. Es importante considerar todos los factores y consultar con profesionales antes de tomar una decisión.

Beim Kauf einer Immobilie gibt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Einer der wichtigsten ist die finanzielle Situation. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Sie genug Ersparnisse haben, um die Anzahlung und die mit dem Kauf einer Immobilie verbundenen Ausgaben wie die Schließungskosten zu decken. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass Sie eine gute Kreditgeschichte und einen stabilen Cashflow haben, um die Tilgungsraten zu bewältigen. Außerdem ist es wichtig zu berücksichtigen, ob Sie einen Plan haben, längerfristig in der Immobilie zu leben, da der Kauf einer Immobilie eine langfristige Investition ist. Schließlich ist es ratsam, den lokalen Immobilienmarkt und die aktuelle wirtschaftliche Situation zu berücksichtigen, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen.

Der Preis für Wohnungen in Marbella kann je nach Lage, Größe und Merkmalen der Immobilie erheblich variieren. Laut Daten von 2021 beträgt der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter in Marbella etwa 3.000 €. Ein Haus von 100 Quadratmetern könnte demnach etwa 300.000 € kosten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dieser Preis je nach Gebiet und Merkmalen der Immobilie variieren kann. Beispielsweise können Immobilien in den exklusivsten Gebieten von Marbella, wie dem Golden Mile, deutlich höhere Preise haben. Es wird empfohlen, spezifische Informationen über den Immobilienmarkt in der Gegend zu suchen, in der Sie interessiert sind.

Die Immobilieninvestition bezieht sich auf den Kauf, Besitz, Management, Vermietung und/oder Verkauf von Eigentum mit dem Ziel, Einkommen oder Gewinne zu erzielen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Immobilien zu investieren, wie zum Beispiel:

  • Kauf einer Immobilie zur Vermietung: Dies ist eine der häufigsten Methoden der Immobilieninvestition. Der Investor kauft eine Immobilie und vermietet sie an einen Mieter mit dem Ziel, regelmäßige Einkommen in Form von Miete zu erzielen.
  • Kauf einer Immobilie zum späteren Verkauf zu einem höheren Preis: Dies ist eine weitere häufige Methode der Immobilieninvestition. Der Investor kauft eine Immobilie mit dem Ziel, sie später zu einem höheren Preis zu verkaufen.
  • Kauf von Einheiten in einem Wohn- oder Bürogebäude: Dies ist eine Methode der Immobilieninvestition, bei der der Investor Einheiten in einem Wohn- oder Bürogebäude kauft, um regelmäßige Einkommen in Form von Miete zu erzielen.
  • Kauf von Immobilien im Entwicklungsstadium: Dies ist eine Methode der Immobilieninvestition, bei der der Investor ein Grundstück oder ein Gebäude kauft, um es zu entwickeln und später zu einem höheren Preis zu verkaufen.
  • Crowdfunding-Immobilien: Dies ist eine neue Methode der Immobilieninvestition, bei der eine Gruppe von Investoren zusammenarbeitet, um eine Immobilie oder ein Immobilienprojekt zu kaufen.
  • REIT oder „Real Estate Investment Trust“: Dies ist eine Form der Immobilieninvestition, bei der es sich um einen Investmentfonds handelt, der sich auf die Investition in Immobilien anstatt in Aktien oder Anleihen spezialisiert hat.

Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Risiken und Vorteile und es ist wichtig, dass ein Investor jede Option gründlich untersucht und versteht, bevor er eine Investitionsentscheidung trifft.

Ein Haus von aus dem Ausland zu verkaufen, kann etwas komplizierter sein, als es vor Ort zu verkaufen, aber es ist dennoch möglich. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten:

  1. Verpflichten Sie einen zuverlässigen Immobilienmakler: Finden Sie einen Immobilienmakler, der Erfahrung darin hat, Häuser von aus dem Ausland zu verkaufen und der in der Lage ist, effektiv mit Ihnen zu kommunizieren, während Sie im Ausland sind.
  2. Machen Sie Ihr Haus verkaufsbereit: Machen Sie notwendige Reparaturen oder Renovierungen an Ihrem Haus und gestalten Sie es so attraktiv wie möglich für potenzielle Käufer.
  3. Nehmen Sie gute Qualitätsfotos und Videos von Ihrem Haus auf: Gute Qualitätsfotos und Videos von Ihrem Haus helfen potenziellen Käufern, sich ein Bild davon zu machen, wie Ihr Haus aussieht, auch wenn sie es nicht persönlich besichtigen können.
  4. Verwenden Sie Technologie, um mit potenziellen Käufern zu kommunizieren: Verwenden Sie Videokonferenz-Tools, um virtuelle Besichtigungen Ihres Hauses durchzuführen und Fragen potenzieller Käufer zu beantworten.
  5. Seien Sie bereit, Dokumente elektronisch zu unterschreiben: Viele der für den Verkauf eines Hauses erforderlichen rechtlichen Dokumente können elektronisch unterschrieben werden, sodass Sie den Prozess von aus dem Ausland aus abschließen können.
  6. Seien Sie geduldig: Der Prozess des Verkaufs eines Hauses von aus dem Ausland kann länger dauern als der Verkauf vor Ort, also seien Sie auf einen längeren Zeitrahmen vorbereitet.
  7. Arbeiten Sie mit einem Anwalt oder Notar: Es ist wichtig, dass Sie mit einem Anwalt oder Notar zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt werden und der Verkauf des Hauses rechtsgültig ist.
  8. Machen Sie sich mit den Steuergesetzen vertraut: Informieren Sie sich über die steuerlichen Auswirkungen des Verkaufs Ihres Hauses und arbeiten Sie mit einem Steuerberater zusammen, um sicherzustellen, dass alle Steuern richtig erhoben und gezahlt werden.
  9. Verhandeln Sie mit potenziellen Käufern: Verhandeln Sie mit potenziellen Käufern über den Preis und die Bedingungen des Verkaufs. Es ist wichtig, dass Sie sich mit einem Makler oder Anwalt beraten, um sicherzustellen, dass Sie ein faires Angebot erhalten.
  10. Seien Sie bereit, Flexibilität zu zeigen: Da Sie von aus dem Ausland verkaufen, müssen Sie eventuell flexibler sein, wenn es um Termine oder Besichtigungen geht, um die Bedürfnisse potenzieller Käufer und Ihre eigene Verfügbarkeit in Einklang zu bringen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dein Haus zu verkaufen. Hier sind einige allgemeine Schritte, damit du den Prozess starten kannst:

  1. Bereite dein Haus für den Verkauf vor: Mache notwendige Reparaturen und Verbesserungen, damit dein Haus für potenzielle Käufer attraktiv aussieht. Es wird auch empfohlen, dein Haus für die Besichtigung vorzubereiten, dazu gehört saubermachen, organisieren und die Räume von persönlichen Gegenständen zu befreien.
  2. Setze einen Preis fest: Recherchiere die Preise von ähnlichen Häusern in deiner Umgebung und setze einen fairen Preis für dein Haus fest.
  3. Werbung für dein Haus machen: Du kannst dein Haus auf spezialisierten Webportalen für Immobilienverkäufe, in sozialialen Netzwerken oder in Printmedien bewerben. Es ist wichtig, dass die Fotos und Beschreibungen des Hauses für potenzielle Käufer attraktiv sind.
  4. Besichtigungstermine vereinbaren: Sobald Anfragen für Besichtigungen eingehen, vereinbare Termine mit potenziellen Käufern. Es ist wichtig, dass du während der Besichtigungen anwesend bist, um Fragen zu beantworten.
  5. Verhandle mit Käufern: Sobald du ein Angebot hast, verhandle mit dem Käufer, um eine Einigung bezüglich des Preises und der Verkaufsbedingungen zu erreichen.
  6. Den Verkauf abschließen: Sobald du eine Einigung erreicht hast, schließe den Verkauf mit dem Käufer ab. Es wird empfohlen, mit einem Anwalt oder Notar zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass der gesamte Prozess legal und sicher durchgeführt wird.

Beim Vorbereiten deines Hauses für Besichtigungen gibt es mehrere Aspekte, auf die du dich konzentrieren solltest:

  1. Sauberkeit: Stelle sicher, dass dein Haus sauber und ordentlich ist. Dazu gehört das Reinigen von Fenstern, Böden, Wänden und Geräten.
  2. Entpersonalisierung: Entferne persönliche Gegenstände wie Fotos und Erinnerungsstücke, damit potenzielle Käufer sich das Haus als ihr eigenes vorstellen können.
  3. Reparaturen und Verbesserungen: Führe notwendige Reparaturen durch, wie zum Beispiel das Beseitigen von Rissen in Wänden, Reparieren von Geräten und Austauschen von defekten Leuchtmitteln.
  4. Beleuchtung: Stelle sicher, dass dein Haus über ausreichend Beleuchtung verfügt, um die besten Merkmale des Hauses zur Geltung zu bringen.
  5. Malen und Dekorieren: Wenn nötig, streiche die Wände deines Hauses in neutralen Tönen, damit potenzielle Käufer das Haus mit einer neuen Perspektive sehen können.
  6. Platz: Stelle sicher, dass dein Haus geräumig und ordentlich aussieht, indem du unnötige Möbel entfernst und die verbleibenden Möbel organisierst.
  7. Garten: Wenn dein Haus einen Garten hat, stelle sicher, dass er sauber und gepflegt ist, da dies für potenzielle Käufer von Vorteil sein kann.
  8. Lass potenzielle Käufer das Haus sehen: Vergiss nicht, potenziellen Käufern das Haus zu zeigen, indem du Besichtigungstermine vereinbarst und für Fragen zur Verfügung stehst.

Para vender tu casa, necesitarás reunir cierta documentación:

  1. Escritura de propiedad: Es necesario contar con la escritura de propiedad, que es el documento que acredita tu derecho de propiedad sobre la casa.
  2. Certificado de eficiencia energética: Es obligatorio contar con un certificado de eficiencia energética que indique el consumo energético de la casa.
  3. Certificado de habitabilidad: Es necesario contar con un certificado de habitabilidad que garantice que la casa cumple con las normas de seguridad y habitabilidad.
  4. Impuestos: Es necesario asegurarse de que todos los impuestos relacionados con la propiedad estén al día.
  5. Seguro: Es necesario contar con un seguro de hogar que cubra la casa durante el proceso de venta.
  6. Documentación del vendedor: Es necesario proporcionar información personal como el DNI, el NIE, el pasaporte, el número de seguridad social, etc.
  7. Documentación del comprador: Es necesario obtener información personal del comprador, como el DNI, el NIE, el pasaporte, el número de seguridad social, etc.
  8. Firma de contrato: Es necesario firmar un contrato de compraventa con el comprador, que de propietarios (si aplica) y cualquier otra documentación legal necesaria.
  9. Licencia de primera ocupación: Si la casa es nueva o se ha reformado recientemente, es necesario contar con una licencia de primera ocupación.
  10. Copia del Impuesto de Bienes Inmuebles (IBI): Es necesario proporcionar una copia del recibo del Impuesto de Bienes Inmuebles (IBI) para demostrar que está al día.
  11. Copia del recibo de basura: Es necesario proporcionar una copia del recibo de basura para demostrar que está al día.
  12. Certificado de no deuda de la comunidad de propietarios: Si la casa está en una comunidad de propietarios, es necesario proporcionar un certificado de no deuda para demostrar que no hay ninguna deuda pendiente.
  13. Cualquier otra documentación legal necesaria: Dependiendo de la legislación local y las condiciones específicas de tu propiedad, es posible que se requiera alguna otra documentación legal. Es recomendable consultar con un abogado o un agente inmobiliario para asegurarte de cumplir con todos los requisitos necesarios.
Kontakt mit Vivienne Thoennessen

Können wir Ihnen helfen?